fbpx
Zur Übersicht

Eisen – der starke Mineralstoff

Als Bestandteil des roten Blutfarbstoffs Hämoglobin ist Eisen insbesondere für den Sauerstofftransport im Körper verantwortlich. Eisen kann in der Leber, in der Milz, im Knochenmark und in der Muskulatur gespeichert werden. Der menschliche Körper kann Eisen nicht selbst produzieren, sondern muss es über die Nahrung aufnehmen. Laut WHO zählt Eisenmangel weltweit zu den häufigsten Mangelerscheinungen.

 

Funktionen im Körper

Zufuhrempfehlungen

Der Bedarf an Eisen hängt von verschiedenen Faktoren wie dem Alter und dem Geschlecht ab. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE) empfiehlt 10 mg Eisen pro Tag für Männer und 15 mg Eisen täglich für Frauen. Ein höherer Tagesbedarf besteht während einer Schwangerschaft. So wird laut dem Institute of Medicine die tägliche Zufuhr von 27 mg Eisen für Schwangere empfohlen. Eine Eisensupplementation sollte während und nach einer Schwangerschaft jedoch nur im Rahmen einer ärztlichen Überprüfung des Eisenhaushaltes und entsprechender Anweisung erfolgen.

 

Vorkommen in Lebensmitteln

· Rotes Fleisch

· Haferflocken

· Linsen

· Kürbiskerne

· Sojabohnen

· Eigelb

Weitere Produkte